WordPress


New From: EUR 4,95 In Stock

von Vladimir Simovic
sehr gelungene Einführung für WordPress

Vladimir Simovic befasst sich schon längere Zeit mit WordPress und stellt dazu regelmäßig kompetente Tipps und durchdachte Templates auf seiner Homepage zur Verfügung. Auch seine eigenen Seiten betreibt er mit WordPress und zeigt, was damit möglich ist. Für Einsteiger gibts nun alles Wissenswerte zur Einrichtung und Verwaltung eines eigenen WordPress-Weblogs in Buchform.

Die ersten 5 Kapitel befassen sich mit
# Grundlegenden Informationen: Weblogs, Permalinks, Kommentarfunktionen, Trackbacks, Pingbacks, RSS / Atom, etc.
# Allgemeines zu WordPress: Leistungsspektrum und Einsatzbereiche von WordPress, Plugins und Themes, nötige Kenntnisse und Installation, Vorstellen der Admin-Oberfläche, Konfigurationsmöglichkeiten
# Jetzt gehts los: Beiträge und Seiten erstellen, Bilder einbinden, Permalinks und Umlaute, Kommentare verwalten, Spamschutz, etc.
# WordPress erweitern und tieferlegen: Themes anpassen, Plugins installieren, externe Dienste (Flickr, Videos,…) einbinden
# Tipps und Tricks: Quicktags anpassen und erweitern, WordPress updaten, Domain-Umzug und Datenbank-Backups, etc.

Nach diesen ersten 250 Seiten folgen etwa 10 Seiten „Übungen“, die eigentlich keine sind, sondern vielmehr Verständnisfragen zu den einzelnen Kapiteln mit entsprechender Erklärung.

Auf weiteren 10 Seiten wird ein konkretes Projekt und dessen Umsetzung gezeigt. Nützlich ist dieses Kapitel gerade für Einsteiger, weil die einzelnen Schritte und die notwenigen Änderungen am Quellcode und den entsprechenden Dateien vorgeführt werden. Allerdings hätte dieses Kapitel durchaus etwas umfangreicher sein können bzw. durch ein weiteres Praxisbeispiel ergänzt werden können.

Am Ende des Buchs gibts noch einige Seiten mit Links, eine nützliche Übersicht über den Admin-Bereich, Tags für die Permalink-Struktur, eine Liste der Template-Dateien, ein Glossar und Stichwortverzeichnis.

Insgesamt ist dieses WordPress-Einsteigerseminar eine lohnenswerte Investition. Zwar stehen alle diese Informationen auch im WordPress-Forum oder in diversen Anleitungen verteilt im Internet. Doch gerade am Anfang weiß man noch nicht, wonach genau man sucht. Das Büchlein spart jedenfalls einiges an Zeit, schont die Nerven und beschert Einsteigern in WordPress garantiert erste Erfolgserlebnisse.

Kleiner Tipp noch: wichtig bzw. nervenschonend ist die Wahl des „richtigen“ Providers oder anders gesagt sollte man die paar „schlechten“ Hostinganbieter fürs WordPress einfach meiden. Dazu sollte man vorab kurz ins WordPressforum schauen und sich informieren, denn im Buch steht dazu – aus naheliegenden Gründen – nichts drin.