Denk nicht an Blau


New From: 0 Out of Stock

von Jürgen Wippich
gute Ideen, teilweise etwas versteckt

Seit 1995 im Buchhandel und noch keine Rezension? Das kann nicht sein, denn das Buch ist durchaus lesenswert und wartet mit einigen neuen Gedanken auf zum NLP und der Systemtheorie von Niklas Luhmann. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, ob und inwiefern man soziale und psychologische Systeme (=Einzelpersonen) denn durch Interventionen von außen überhaupt verändern kann. Oder ist es prinzipiell lediglich möglich, Kommunikationsangebote zu bieten und mögliche Veränderungsräume zu präsentieren? Ein kleiner aber wesentlicher Unterschied, der Wippich zur Theorie seiner Neurokybernetischen Selbstorganisation führt (NKS), die er ausführlich präsentiert.

Warum ich „nur“ 4 Sterne gebe? Nun, Wippich hat da den einen oder anderen interessanten Gedanken angestoßen und manche Paradigmen des NLP in Frage gestellt. Dennoch muss man sich die „Gedankenperlen“ im Buch selbst herauspicken, da sie oftmals in erlebte Geschichten verpackt sind. Das erschwert einen systematischen Zugang.