Ensel und Krete

von Walter Moers
eine ´Mythenmetzsche Abschweifung´ nach BLAUBÄR + RUMO

Fasziniert von ´ Käpt´n Blaubär´ und ´Rumo´ musste ich natürlich gleich weiterlesen, bin zu ´Ensel und Krete´ gekommen und leider etwas enttäuscht oder besser ernüchtert. Nach den grandiosen Vorgaben aus den dicken Moers-Wälzern hat man vielleicht einfach zu hohe Erwartungen, dass es immer so abenteuerreich, fantastisch und wortgewaltig weitergeht. Nicht dass Ensel und Krete schlecht wäre, überhaupt nicht. Ganz sicher kann auch dieses Buch vielen anderen das Wasser reichen — nur dass es eben bei Weitem nicht an die beiden ersten heranreicht.

IDEEN hat Walter Moers auch hier eine ganze Menge untergebracht. Allein die Mythenmetzsche Abschweifung, dessen Kommentare und Unterhaltungen mit dem Leser gefallen weiter im Text »

Rumo und die Wunder im Dunkeln

von Walter Moers

erst Käpt´n Blaubär, dann unbedingt Rumo lesen

´Rumo & Die Wunder im Dunkeln´ ist mein zweites Buch von Walter Moers nach Käpt´n Blaubär und ich hab ehrlich nicht gedacht, dass es mit dieser Vorgabe mithalten kann. Irgendwann müssen dem Mann doch die Ideen ausgehen, oder? Weit gefehlt, denn Rumo kann dem Blaubär absolut das Wasser reichen. Waren es beim Blaubär noch 13 ½ recht eigene Geschichten aus seinem halben Leben, ist Rumo quasi in zwei Hälften geteilt.

Der Anfang spielt in ´Obenwelt´ und erzählt von Rumos Abenteuern zwischen Kindheit und Erwachsenwerden. Besonders spannend, aber auch etwas brutal, fand ich die Zeit auf den Teufelsfelsen und seine Befreiung aus der Zyklopen-Vorratskammer. Seinem ´silbernen Faden´ folgend, führt in der Weg zu seiner Heimatstadt Wolperting. Dort beginnt sein neues Leben, mit Schule, Freunden und er findet seine große Liebe Rala, die er weiter im Text »

Die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär

von Walter Moers
einfach genial und ganz anders als der TV-Blaubär

Vor einigen Jahren gab es eine Zeit, als ein Freund ´Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär´ gelesen hat. Er faselte ständig komisches Zeug von irgendwelchen Wundern, Daseinsformen und Phänomenen, die es da so gibt im Kontinent Zamonien und wie verrückt das doch alles sei. Damals dachte ich bloss, hoffentlich wird er nicht verrückt und hab nur wenig davon verstanden.

Nachdem ich nun endlich doch auch die Blaubär-Geschichten von Moers gelesen habe, kann ich die Begeisterung rund um dieses Buch nicht bloss verstehen, sondern bin selbst ganz fasziniert davon und empfehle es allen Menschen um mich herum weiter. Seltsamerweise ist das Buch irgendwie so geschrieben, dass man sich die Geschichten bis ins Detail merken kann. Wahrscheinlich liegts an Moers blühender Phantasie, seiner mitreißenden Schreibe, den unzähligen weiter im Text »

Morgen kommt der Weihnachtsbär

von Janosch
die beste Weihnachtsgeschichte – nicht nur für Kinder

Janosch ist hier wieder einfach mal genial und spannt eine Geschichte auf, die ihren Höhepunkt am Heiligabend findet. Jeden einzelnen Tag bis dahin erzählt er über die Erlebnisse und Eigenarten von Bär, Tiger & Co. und all deren Wünschen. Als Leser begleitet man so manchmal den Weihnachtsbär selbst bei seiner Wunschzettelsammlung oder auch mal Kater und Quasselkasper. Gegen Weihnachten wird dann Oberförster Pribam zur Schlüsselfigur und sorgt dafür, dass – mit Hilfe vom Weihnachtsbär natürlich – alle genau das Richtige bekommen. Schon ziemlich magisch, diese Weihnachtsatmosphäre, die Janosch in diesem Buch schafft. Für mich absolut die beste Weihnachtsgeschichte, die ich je gelesen habe. An der Oberfläche wieder mal für Kinder geschrieben, doch für erwachsene Leser mindestens genauso empfehlenswert. weiter im Text »

Die Möwe Jonathan

von Richard Bach, Russell Munson
von einer Möwe, die es wagte anders zu sein

´Die Möwe Johnathan´ ist eine Geschichte, die gleichermaßen für junge als auch erwachsenere Leser anregend sein kann. Sie handelt von der Möwe Jonathan, die sich ganz dem Fliegen zuwendet, darin ihre individuelle Freiheit, Sinn und Lebensweg findet. Tagein, tagaus übt sie sich in der Kunst des Fliegens, selbstvergessen geht sie darin auf und wird immer wagemutiger in ihren Flugübungen. Ihre Mit-Möwen halten wenig von diesem Treiben und schließen Jonathan bald aus ihrer Gemeinschaft aus.

Nichtsdestotrotz nimmt die Geschichte über schockierende Umwege doch noch einen guten Verlauf bis weiter im Text »

« Vorherige Einträge

Pausengeschichten.de ...
Geschichten & Musik zum Ausruhen und Träumen für Kinder

Antiquariate